Spielempfehlungen für die ganze Familie

Ihr sucht nach neuen Spielen für die ganze Familie? Spielen, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen funktionieren? Die allen Spaß machen und die auch nach mehrmaligem Spielen noch nicht langweilig werden? Dann habe ich hier ein paar meiner persönlichen Tipps für euch. Die Spiele haben nicht nur in unserer Spieleschublade, sondern auch in meinem Herzen einen Platz und ich kann sie definitiv empfehlen.

Kingdomino/Queendomino/Dragomino

Drei Namen, aber die gleiche Grundidee: Bei allen Spielen geht es darum, ein eigenes Königreich zu bauen und zwar im Dominostil. Nur Plättchen mitderselben Landschaft dürfen also aneinander gelegt werden. Je größer das fertige Königreich und je mehr Gebäude dort geschickt errichtet wurden, desto mehr Punkte gibt es am Ende.

Kingdomino ist quasi die „Grundversion“ des Spiels, Queendomino die erweiterte Variante, beide Spiele funktionieren jedoch ganz unabhängig voneinander. Und Dragomino ist eine vereinfachte Variante, die sich auch an jüngere Kinder ab fünf Jahren richtet, während die anderen beiden Spiele ab acht Jahren empfohlen werden.

Der Spielablauf ist relativ simpel, aber der Spielspaß ist meiner Meinung nach groß! Man kann taktisch spielen, trotzdem braucht man auch ein wenig Glück und es bleibt bis zum Ende spannend, wer wohl gewinnt, weil die Punkt erst dann gezählt werden.

Just One

Bei „Just One“ müssen Begriffe auf etwas unkonventionelle Art erklärt werden. Im Uhrzeigersinn ist immer eine Person mit Raten dran, die anderen sehen, welcher Begriff beschrieben werden soll. Dann dürfen alle genau ein Wort, das sie damit verbinden, auf ihre Tafel schreiben – und zwar ohne sich untereinander abzusprechen. Wenn der gesuchte Begriff „Gemüse“ ist, schreibe ich also vielleicht „Tomate“ oder „Aubergine“ auf. Dann werden die Tafeln umgedreht und die ratende Person kann grübeln, welcher Begriff wohl erklärt wird. Und mit etwas Glück steht dann auf den Tafeln Aubergine, Zucchini, Tomate und Möhre – und nicht einfach viermal Zucchini.

Es macht sowohl Spaß, sich selbst Begriffe auszudenken, als auch zu knobeln, welches Wort wohl gemeint sein könnte. So wird es nie langweilig und alle sind in jeder Runde beschäftigt.

Story Cubes

Neun Bilder, eine Geschichte. Das ist das Motto hinter den „Story Cubes“. Die Regeln sind sehr simpel. Die Würfel zeigen auf allen sechs Seiten unterschiedliche Bilder. Sie werden alle gleichzeitig geworfen und auf Grundlage der gewürfelten Bilder wird dann eine Geschichte erzählt. Drei Würfel für den Anfang, drei für den Mittelteil, drei fürs Ende. Dabei kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Das Spiel funktioniert allein genauso gut wie in einer größeren Gruppe. Entweder denkst du dir die Geschichte komplett selbst aus oder ihr wechselt euch beim Erzählen ab. Dabei ist es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene eine tolle Möglichkeit, um die eigene Fantasie anzukurbeln. Neben der „klassischen“ Version gibt es auch unterschiedliche Themen. Auf dem Bild seht ihr die Version mit dem Fokus auf Handlungen. Aber es gibt auch Geschichtenwürfel um das Thema Märchen oder Kriminalfälle. Da dürfte für fast alle etwas Passendes bei sein.

Mycelia

Vielleicht bin ich ein bisschen voreingenommen, weil ich als Lektorin an Mycelia mitwirken durfte, aber ich bin einfach verliebt in die Gestaltung des Spiels! Es ist ein Deckbuilding-Spie, bei dem strategisches Handeln ist. Auf den ersten Blick wirken die Spielregeln etwas komplizierter, aber wenn man einmal mit den Regeln und den verschiedenen Symbolen vertraut ist, kann es richtig viel Spaß machen.

Ein besonderes Highlight sind die wunderschön und fantasievoll gestalteten Karten mit immer passenden Sprüchen. Alle Fantasyfans, die es gern etwas mystischer mögen, werden an diesem Strategiespiel bestimmt viel Freude haben. Außerdem lässt sich das Spiel in einer leicht abgewandelten Form auch allein spielen, falls gerade mal niemand anderes aus der Familie oder dem Freundeskreis Zeit oder Lust auf einen Spielenachmittag hat.

Monopoly

Nicht umsonst gehört das Spiel seit Jahrzehnten zu den absoluten Klassikern. Es macht einfach Spaß und mittlerweile gibt es auch ganz viele verschiedene Editionen. Zum Beispiel für verschiedene Städte, zu Super Mario oder Animal Crossing oder sogar eine Weihnachtsedition. Auf dem Bild bekommst du einen Einblick in unsere kleine Sammlung zu Hause. Es macht auf jeden Fall Spaß, die verschiedenen Straßen oder angepassten Ereigniskarten bei den verschiedenen Versionen zu erkunden.

Lisa Bogen | Kinderbuchautorin

Ich bin Lisa und mit vollem Herzen Kinder- und Jugendbuchautorin. Am liebsten schreibe ich magisch-fantastische Geschichten mit einem gemütlichen Herbst- oder Wintersetting, gern auch mit einer Prise Humor. Ich möchte mit meinen Büchern in andere Welten entführen, mit kreativen Ideen überraschen und ein wohliges Gefühl vermitteln. Denn das ist es, was ich selbst ganz besonders an Büchern liebe.